Hauptinhalt

Nominiert

Nachwuchsdesign

Kommunikationsdesign

Fabmobil - ein fahrendes Design- und Technologielabor

Das Fabmobil ist ein fahrendes Kunst-, Kultur und Zukunftslabor für die Oberlausitz. Es ist ein mit Digitaltechnik und Werkzeugmaschinen ausgestatteter Doppeldeckerbus und bietet Workshops und Kurse an – für Kids, Jugendliche und darüber hinaus. Ziel des Fabmobils ist es, Creative Technologies wie 3D Druck, Virtual Reality, Robotik und Programmierung in ländlichen Raum zu bringen. Zur Vitalisierung und Aktivierung bestehender Angebote und zum Aufbau neuer, digital und zeitgenössischer Kultur- und Erlebnisformate. Das Fabmobil ist regelmäßig in Ostsachsen unterwegs und fährt Schulen, Jugendzentren und Begegnungsorte an.

Sebastian Piatza, Designer und Partner im Design- und Forschungsstudio The Constitute entwarf und gestaltete das Interieur und Nutzungskonzept. Ebenso leitete Sebastian Piatza ein kleines Team, das in kürzester Zeit die für das Projekt nötigen finanziellen Mittel akquirierte, die Umsetzung betreute und die Einbeziehung der lokalen und regionalen Akteure aus Bildung und Politik für das Projekt überzeugte.

Das Fabmobil ist kein klassisches Kommunikationsdesign Projekt. Es steht vielmehr für den erweiterten Handlungsspielraum des Designs, hinein in Felder der Regionalentwicklung, Soziale Arbeit und Kulturelle Bildung. Das Fabmobil ist gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, das Sächsische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, die Kulturstiftung des Freistaat Sachsen, sowie die PwC Stiftung.

zurück zum Seitenanfang