Hauptinhalt

Veranstaltungen

Auftaktveranstaltung des Sächsischen Staatspreises für Design 2018

Am 6. April 2018 wurde im Industriemuseum Chemnitz der Startschuss für den diesjährigen Sächsischen Staatspreis für Design gegeben.

Die Auftaktveranstaltung zum Designpreis, der bereits zum 16. Mal vom Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr an herausragendes Design aus Sachsen vergeben wird, hat mit ihrem branchenübergreifenden und lebendigen Netzwerkcharakter die Gäste begeistert.

Dr. Katrin Ihle, Abteilungsleiterin des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA), und Dr. Oliver Brehm, Museumsleiter des  Industriemuseums Chemnitz, begrüßten die anwesenden Gäste. Nora Antonia Wallrabe vom SMWA informierte die anwesenden Vertreter aus Design und Wirtschaft zum Wettbewerbsverfahren.

Höhepunkt des Bühnenprogramms war der Impulsvortrag von Dr. Friedrich E. Blutner, einem der renommiertesten Soundpsychologen Deutschlands. Er involvierte das Publikum in sound- psychologische Experimente und konnte anschaulich verdeutlichen, warum Sounddesign ein relevanter Design- und Wirtschaftsfaktor ist.

Die industrie-architektonisch beeindruckende Halle des Industriemuseums Chemnitz wurde multimedial und interaktiv inszeniert, um dem Publikum vielschichtige Impulse und Möglichkeiten der Begegnung und des Austausches zu bieten. So wurde der Produktionsprozess der re-designten Preisträgerstatue, die von der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen realisiert wird, in sinnlichen, vielfarbigen Videoprojektionen präsentiert. Dr. Blutner inszenierte als Weltpremiere in einem abgedunkelten Soundcube Klanglandschaften.

In den Lounge-Bereich, der vom Speisewerk aus Dresden kulinarisch belebt wurde, rollten als Videoprojektion überdimensionale Eier, die das diesjährige Corporate Design aufgriffen.

Die rund 100 Besucher nahmen nach dem Bühnenprogramm den umfassenden Netzwerkcharakter der Veranstaltung bis in den späten Abend wahr und der Leipziger Gitarrist David Sick beeindruckte mit seinem expressiv-groovigen Spiel.

Moderiert wurde der Abend kreativ und charmant von Anne Müller.

Herzlichen Dank allen Besuchern für den stimmungsvollen und inspirierenden Abend!

Zum Fahrstuhlinterview mit Martin Dulig

Fotoimpressionen zur Auftaktveranstaltung

zurück zum Seitenanfang