Hauptinhalt

Produktdesign im Industriegüter-Bereich

Anvajo Fluidlab

Das Dresdner Health Tech-Unternehmen Anvajo hat mit dem „fluidlab“ ein extrem kleines und vielseitig einsetzbares Diagnostikgerät entwickelt, mit dem schnell, einfach und kostengünstig eine sehr große Bandbreite an Flüssigkeiten analysiert werden kann.

Die patentierte Technologie basiert auf miniaturisierten Photospektrometern und einem Mikroskopen. Die Leistung dieser Technologie-Komponenten ist mit der von in Zentrallaboren genutzten, großen Laborgeräten vergleichbar. Die Durchführung der Tests wird durch Probenträger unterstützt, welche beispielsweise eine Blutprobe aufnehmen, aufbereiten und zur Analyse im Gerät bereitstellen. Neben Blut können die von Anvajo entwickelten Sensoren grundsätzlich jede Art von Flüssigkeit wie auch Urin, Sperma, Wein, Bier, Wasser, Olivenöl, etc. analysieren. Entsprechend sind neben der Humanmedizin weitere Anwendungsbereiche die Veterinärmedizin, die Lebens-und Futtermittelanalytik, Umwelt- und Wasseranalytik sowie die Wissenschaft.

Vor dem Hintergrund zunehmender Antibiotikaresistenzen wird die Testung der von Infektionsparametern (CRP und Leukozyten) ermöglicht, um die Differenzierung einer viralen und bakteriellen Infektion patientennah bestimmen zu können.

Neben der Performanz und Genauigkeit ist das „fluidlab“ im direkten Vergleich zu bestehenden Zentrallabor-Geräten insbesondere: schnell, bedienungsfreundlich, kostengünstig und durch die digitalen Schnittstellen einfach mit Labor-Informations-Systemen, telemedizinischen Netzwerken und Applikationen zu verbinden. Das Design des Geräts erlaubt eine ergonomische mobile Anwendung als Handgerät, aber auch eine Verwendung in der Basis, welche zugleich als induktive Ladestation fungiert.

zurück zum Seitenanfang