Hauptinhalt

Sonderpreis - Sounddesign

The Bay

Der Designer beschreibt, dass bei der Entstehung des Songs „The Bay“ das tiefe Gefühl von Lieben ohne Bedingungen vorhanden war. Ein Freilassen, so dass der geliebter Mensch aufblühen kann. Kein Festhalten, kein Zwang. Damit verbunden, entstand bei dem Designer das Bild einer im tiefen unseres Inneren liegenden Bucht – „The Bay“. Welche ruhig ist und zeitgleich unruhigen Zeiten gekonnt strotzt. Jedweder hohe Wellengang von außen prasselt an ihr ab. Sie ist der Ruhepool und ein Ort des Friedens in uns. Das Gefühl, dass alles gut werden wird. Denn wir sind hier. Wir leben nur einmal. Alle Angst ist in dieser Bucht wie fortgespült. Befreit und leicht zugleich, so beschreibt der Designer, sollte das Stück wirken. Dabei verwendete er einfache Sounds wie Piano, Bass untermalt von einem Cajon-Rythmus sowie minimalistischen, rhythmischen Beatbox-Einwürfen, welche das leise Plätschern der Bucht imitieren sowie Backing Vocals vom Designer selbst.

Der Klang von „The Bay“ erzeugt eine Weite und lässt Platz zum Träumen. Der Song eignet sich für Soundtrack untermalte Kurzfilme bzw. Dokumentarfilme sowie für End Credits eines Films.

zurück zum Seitenanfang