Hauptinhalt

Produktdesign im Konsumgüter-Bereich

Produktdesign der textilen Hightech-Schuheinlage AirSole IR

Innovation, Funktionalität, Ästhetik, Nachhaltigkeit, technische Realisierbarkeit und wirtschaftliche Verwertbarkeit – das sind die wichtigsten Aspekte, die in den Designprozess der AIRSOLE IR als konsequente Weiterentwicklung eingeflossen sind.

Die Innovation besteht in der Kombination einer traditionellen Sticktechnologie mit einem aus der aktuellen Textilforschung resultierenden Abstandsgewirke mit infrarotreflektierenden Fäden in der textilen Oberfläche. Dadurch entstehet ein besonderer Produktvorteil. Die textile Struktur der AIRSOLE IR Oberfläche wirkt wie Millionen kleiner Wärmespeicher, die Wärmeenergie gleichmäßig über den Fuß wieder an den Körper zurückgeben. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden verstärkt und der Fuß bleibt länger warm. Im Businessbereich werden Schuhe mit Lederinnenmaterial das ganze Jahr über getragen. Hierfür wurde eine graue Variante mit einer trapezförmigen Bestickung gewählt, die durch eine rote Paspelierung gekennzeichnet sind.

Absicht des Designers ist es, dass die Zielgruppe die funktionalen Besonderheiten des Produktes in den Fokus nimmt. Dazu gehören die atmungsaktiven Eigenschaften der Sohle, der druckentlastende Massageeffekt und die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu absorbieren. Das Ergebnis: Gerüche werden neutralisiert und Schmerzen beim Laufen gelindert. Die Maschinenwaschbarkeit der AIRSOLE IR zahlt insbesondere auf die Themen Wiederverwendbarkeit bzw. Nachhaltigkeit ein.

Hergestellt, verpackt und versendet werden die Einlegesohlen in Sachsen. Eine Vermarktungsstrategie sieht den direkten/indirekten Verkauf in Deutschland und weltweit vor.

zurück zum Seitenanfang