Hauptinhalt

Nachwuchsdesign

Produktdesign im Konsumgüter-Bereich

IKOMINO - Spielspaß in drei Dimensionen

IKOMINO ist ein Gesellschaftsspiel, das auf dem Spielklassiker Domino basiert. Die Besonderheit des Entwurfs besteht jedoch in der dreidimensionalen Ausrichtung des Spiels: Hierbei werden die dreieckigen Spielsteine nicht nur aneinander gelegt, sondern bilden im Verbund einen platonischen Grundkörper, bestehend aus zwanzig gleichseitigen Dreiecken - den Ikosaeder. Ziel des Spiels ist es, als Erster alle Spielsteine passend verwenden zu können bzw. den Körper fertigzustellen. Die Zahlenwerte bzw. Augenzahlen der klassischen Dominosteine wurden dabei durch verschiedene Materialien ersetzt, wodurch eine höhere Wertigkeit und gleichzeitig noch bessere Verständlichkeit auch für Kinder erreicht wird. Die Oberflächen der Spielsteine sind jeweils in drei Flächen unterteilt und ergeben durch maximal drei verschiedene Holzfurniersorten eine große Kombinationsvielfalt. Die Kantenflächen der Spielsteine sind im passenden Winkel abgesetzt und mit integrierten, winzigen Neodym-Magneten ausgestattet, sodass sich der Körper spielerisch von selbst ergibt. Durch die Fertigung der Teile aus verschiedenen, heimischen Hölzern bzw. Furnieren handelt es sich um ein hochwertiges und nachhaltiges Spielzeug für Kinder und Erwachsene.

zurück zum Seitenanfang