Hauptinhalt

Nachwuchsdesign

Produktdesign im Konsumgüter-Bereich

DO/CUT

DO/CUT ist eine Kollektion, deren Konzeption sich intensiv mit der jungen vernetzten Generation Y auseinandersetzt und auf deren Bedürfnis nach Abwechslung und Mitbestimmung eingeht. Aufbauend auf der Auseinandersetzung mit der kreativen Avantgarde, den sogenannten Expeditiven, und unter Betrachtung innovativer Designprozesse in der Mode, hat die Designerin ein in der Kollektion integriertes DIY-Prinzip entwickelt, welches den Konsumenten aktiv in den Gestaltungsprozess einbezieht und auffordert, mit dem Produkt zu interagieren und eigene kreative Impulse einzubringen.

Die sechs Outfits der Damenkollektion setzen sich aus gestrickter Oberbekleidung und Hüllen aus Funktionsmaterialien zusammen. Für Gestrick und Funktionsmaterialien wurde jeweils ein auf das Material spezifisch abgestimmtes innovatives technologisches Prinzip der Individualisierbarkeit entwickelt. Dabei werden bestimmte Bereiche des Kleidungsstücks eingeschnitten und herausgelöst. Es entsteht eine Art Häutung, die mit jedem Einschnitt das Innere – den femininen Kern - freilegt.

Durch das DIY-Prinzip und das daraus resultierende Interagieren der Ober- und Unterbekleidung entstehen reizvolle Kontraste. Die Kollektion erhält einen experimentellen und unkonventionellen Ausdruck.

zurück zum Seitenanfang