Hauptinhalt

Gestaltetes Handwerk

Wunschbaum

Der „Wunschbaum“ ist als Groß-Exponat für das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig entworfen und produziert. Der Baum ist prototypisch zu verstehen. Ein Wunschbaum als solcher ist ein gängiges interaktives Element innerhalb von Ausstellungsproduktion oder partizipativer Gestaltungsprozesse.

Der Wunschbaum ist das zentrale Objekt auf der Lichtung des Märchenwaldes in der Ausstellung „MärchenSpiele - von Zauber, Mut und Abenteuer“. Das Design stilisiert einen kahlen Laubbaum mit knorriger Rinde und ausladenden Ästen. Die von den Ausstellungsbesuchern angehängten Wunschzettel bilden nach und nach ein immer dichter werdendes Blattwerk.

Die Neigung der Äste respektive der einzelnen Astglieder ist verstellbar, Form und Gestalt der Krone sind somit variabel.

Die kreisrunde Sitzbank um den Stamm herum ist sozial und funktional relevant: Sie bietet Sitzgelegenheiten unter dem Baum und vergrößert die Standfläche des Objekts.

Die Bauweise des Baumes ist elementiert, das verwendete Material ist Sperrholz Kiefer.

Der Baum steht frei und benötigt keine zusätzliche Befestigung.

zurück zum Seitenanfang