Hauptinhalt

Nachwuchsdesign

Produktdesign im Konsumgüter-Bereich

Kleiderschrank für urbane Nomaden

Das Schranksystem Torii ist eine auflösende Neubetrachtung des klassischen Kleiderschrankes, für urbane Nomaden. Es zeichnet sich durch eine auffällig luftige Ästhetik aus, die sich an der traditionellen japanischen Gestaltungskultur orientiert.

Die visuell proklamierte Leichtigkeit spiegelt sich auch beim Auf- und Abbauen wieder. Reduziert auf eine werkzeuglose Konstruktion, errichtet der Nutzer sein Möbel durch einfachste und haltbare Steckverbindungen. Begünstigt durch die Verwendung von leichtem Massivholz stellen vergleichsweise häufiges Zerlegen, sowie der Transport, kein Hindernis da. Auseinandergebaut ist der Schrank leichtgewichtig, passt in die meisten PKW und kann von nur einer Person entspannt getragen werden. Diese Eigenschaften machen das Schranksystem Torii zu einem langjährigen und damit nachhaltigen Begleiter.

Technisch ist die Konstruktion durch einfache Säge-, Fräs- und Bohrvorgänge realisierbar. Eine Produktion ließe sich leicht im industriellen Maßstab umsetzen, und wirtschaftlich weiterverwerten. Folglich ergäbe sich auch eine hohe soziale Attraktivität, da der Nutzer das Produkt für vergleichsweise wenig Geld erwerben könnte.

zurück zum Seitenanfang